Zum Inhalt springen
Symbolbild Geld/Haushalt Foto: colourbox

27. November 2023: Wennigser Sozialdemokrat*innen setzen Schwerpunkte der Haushaltsberatungen im Bereich der Ehrenamtsförderung

In der heutigen Sitzung des Ausschusses für Finanzen und Wirtschaft hat die SPD-Ratsfraktion ihre beiden Änderungsanträge für den Haushaltsplan 2024 vorgestellt. Beide Anträge sollen das ehrenamtliche Engagement der Wennigser Bürger*innen weiter unterstützen.

Bereits zum fünften Jahr in Folge beantragen die Sozialdemokrat*innen eine Sportförderung in Höhe von 25.000 Euro in den Gemeindehaushalt aufzunehmen. Auf ihre Initiative hin war die finanzielle Unterstützung nach über 30 Jahren wieder in den Haushalt aufgenommen worden. „In den letzten vier Jahren konnten durch die Wiedereinführung der Sportförderung viele Projekte gerade im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit unterstützt werden“, berichtet die stellv. Fraktionsvorsitzende Patricia Weber. Durch die Auszahlung von bislang 100.000 Euro konnten beispielsweise ein Beachhandballfeld der HSG Wennigsen/Gehrden/Bredenbeck, eine Fluchtlichtanlage für den SV Degersen oder auch die Teilnahme der SG Bredenbeck-Holtensen an den International Children’s Games (ICG) unterstützt werden. „Für das kommende Jahr haben wir uns eine Evaluation unserer Förderung vorgenommen“, kündigt ihrer Fraktionskollege Hans-Jörg Albrecht an. „Dabei gilt es auch eine breitere Förderung der Kultur in den Blick zu nehmen und die vorhandenen Förderungen auf unterschiedlichen Ebenen aufeinander abzustimmen“, so Albrecht weiter.

Mit ihrem zweiten Antrag wollen die SPD-Vertreter*innen die Anerkennung des ehrenamtlichen Engagements weiter stärken. Dazu soll die Möglichkeit des kostenlosen Eintritts mit einer Ehrenamtskarte in den Wennigser Wasserpark verstetigt werden. Zum Ausgleich werden die Zuschüsse an den Trägervereins des Wasserparks dauerhaft um 1.000 Euro erhöht. Die Ehrenamtskarte bietet die Möglichkeit die Wertschätzung gegenüber ehrenamtlich Aktiven zum Ausdruck zu bringen, indem sie besondere Vorteile und Rabatte erhalten können. Der stellv. Fraktionsvorsitzende Klaus Kropp führt dazu aus: „Bis zum letzten Jahr gab es in Wennigsen nur eine Vergünstigung für Inhaber*innen der Ehrenamtskarte. Mit unserem Antrag sollen die Vorteile der Karte dauerhaft ausgebaut werden.“ Im Oktober 2022 verfügten nach Auskunft der Region Hannover 17 Wennigser*innen über eine entsprechende Karte, mittlerweile sind es 73 Personen – eine deutliche Steigerung von fast 330 Prozent.

SPD-Fraktionsvorsitzender Jonas Farwig zieht abschließend ein positives Zwischenfazit der Haushaltsberatungen: „Der vorliegende Haushaltsentwurf setzt viele wichtige Schwerpunkte, gerade im Bereich der Kinderbetreuung, den Schulen & Turnhallen sowie der Feuerwehren. Mit unseren beiden Anträgen, die ein Volumen von 26.000 Euro umfassen, schaffen wir den Spagat zwischen einer sehr angespannten Finanzlage und der Unterstützung des Ehrenamts.“

Vorherige Meldung: SPD-Regionsabgeordneter Farwig: „Bahnhof Holtensen/Linderte wird durch den Sprinti endlich besser angebunden“

Nächste Meldung: SPD-Regionsfraktion setzt sich für zweite "Rangerstelle“ im Deister ein

Alle Meldungen